Ein herzliches Dankeschön

Gegen Ende des letzten Jahres hat die Gemeinde der Dreieinigkeitskirche einen persönlichen Spendenaufruf durch Briefe gestartet und zwar war der gerichtet an die 40 – 65-jährigen Gemeindeglieder. Als Dank für die dadurch eingegangene Unterstützung der Seniorenbegleitung fand am 17. Oktober 2015 ein kleines Weinfest mit Imbiss statt, zu dem diese Spender durch persönliche Anschreiben eingeladen waren. Ziel der Abends sollte zweierlei sein. Einerseits sollte sich die Spendergemeinde kennenlernen und untereinander ins Gespräch kommen und sich mit ihrer Seniorenbegleitung identifizieren, außerdem sollte auch wieder über die Arbeit dieses Amgebots der Gemeinde berichtet werden. Leider ist nur eine kleine Zahl diesem Aufruf gefolgt. Pfr. Dinter bat nach einer kurzen Begrüßung die Seniorenbegleiterin Frau Hofmann, von Ihrer Arbeit zu berichten.

Der Kirchenvorstand steht voll hinter der Arbeit von Frau Hofmann. Deshalb bat Pfr. Dinter auch Frau Dr. Ponader als Vertreterin des Kirchenvorstandes, ein paar Worte an die Spenderinnen und Spender zu richten. Als besonderer Höhepunkt des Abends gab es dann humorvolle Darbietungen etlicher Mitglieder unserer Theatergruppe „Die Kamel-EONS“.

 

 

Zwiebelkuchen und Obatzder mundeten zum Wein trefflich und so verging der Abend bei vielen Gesprächen wie im Flug und wurde von allen sehr genossen. Gegen 21 Uhr wurde der Spendenbaum enthüllt. Wie im Bild zu sehen, ist jedes Blatt des Baums mit einem Spendernamen versehen und wird dann im Vorraum des Gemeindehauses zu bewundern sein. Sicher wird es wieder eine neue Spendenaktion geben und damit auch wieder ein Weinfest im nächsten Jahr mit hoffentlich noch regerer Beteiligung.

Noch einmal ganz herzlichen Dank an alle Förderer und Spender!!